Lieber oefter und dafuer gscheid!
Lieber oefter und dafuer gscheid!



Lieber oefter und dafuer gscheid!

  Startseite
    Geschehnisse
    Freunde
    Gedanken & Gefuehle
    Fotos
    youtube
    China
  Über...
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Carola
   Melanie
   Julia
   Jiang Yue "Violet"
   bsm - partyguide & community



Webnews



http://myblog.de/e-punkt

Gratis bloggen bei
myblog.de





China

Ade...

Tut mir Leid so lange nicht mehr geschreieben zu ahben, aber mein PC war mal wieder kaputt. Und mein Lieblingscousin war nicht in HuaiRou...

Ich bin schon wieder daheim, also kommt jetzt in den Chinaordner erst mal nix mehr rein...

Aus und vorbei...

Und falls mich mal irgendwer fragt, wie ist China denn so, hier die Antwort:

China ist BRAUN.

Nein, das betrifft nicht die politische Seite, sondern den Rest. Die Menschen sind braun, ihre Kleider auch, da die braune Erde eine dauerhafte, braune Staubschicht hervorruft. Das Essen ist auch braun, was allerdings nicht am Staub sondern eher an den Ölen und Soßen liegt. Die Augen und Haare sind braun bis schwarz. Eben alles was man sieht ist braun, in allen Variationene. Und das hat mein Bild von Chian geprägt. Sogar aus dem Weltraum kann man China erkennen, da wos grün wird fängt Russland an.

Auf alle Fälle war es eine wunderbare Zeit in Chian, ich ahbe nichts bereut, hatte eine wunderbare Gastfamilie, herzliche Freunde und unendlcih viele Erfahrungen. Danke an alle, die mich dabei unterstützt und mir geholfen haben.

28.6.07 12:40


Werbung


Viel ist passiert, aber Fotos gibts davon nicht.

Beginnen wir mal bei Annis Geburtstag und dem Reinfeiern. Das war noch am Tag, als Joachim da war. Meli und ich ahtten uns der Aufgabe gewidmet, ihr Ueberraschungspicknick vorzubereiten. Obst und Gemuese kaufen war weniger das Problem. Aber es sollte doch noch ein Erdbeerkuchen und ein Cocktail aufgetrieben werden. Das mit dem Kuchen fing lustig an: eigentlich ganz einfach, man geht in ein en Kuchenladen um einen Boden zu kaufen. Aber der steht ja nicht auf der Preisliste, drum wurde das etwas komplizierter. Letztendlich haben wir das Stueck Boden fuer 4/5 des Preises eines gleich grossen Kuchens bekommen. Philadelphia und Joghurt fuer die Schmier waren auch da, fehlten noch die Erdbeeren. Und das nachmittags um 4! In jedem Laden die gleiceh Antwort: Ja, Erdbeeren haben wir schon, aber die sind alle schon ausverkauft. Umd die Uhrzeit kreigen sie keine Erdbeeren mehr. Es war zum verzweifeln. Letztendlich haben wir und in eine Rikscha gestezt (ein Traum von Riksch: gepolsteret Sitze, rosa Vorhaenge, Lampions) und gesagt: Wir wollen Erdbeeren kaufen. Fahrn sie und mal hin. Und sieheda: Wir haben wlche bekommen. Der Fahrere hat dafuer ein schoenes Trinkgeld bekommen. Den Boden haben wir dann minimiert und mit einer Creme uas Philadelphia, Joghurt, Erdbeeren und Broeseln beschmiert. Ein paar zerlegte Pappbecher haben das ganze in Form gehalten, allerdings wars nicht perfekt, sodass bei der Rikschafahrt zum Picknickpark Meli einiges auf die Hose bekam. Dann der Cocktail. Leckerst, abegesehen vom enthaltenen Alkohol. Der war naemlich geschmacksmaessig sehr aehnlich wie Baerwurz. Dominant, aber billig. Die Fruchtsaftmischung die dem beigemengt war, war aber der Hammer! Das fehlt in deutschen Kuehlregalen!!!! Hellbeige bis dunkelrot gestuft, aht sich nicht vermischt. Ideale Cocktailqualitaet! Man enhem Pfirsichsaft, dazu Traube, Litschi und Erbeer. Erfrischend-lecker-suess! Weiterzuempfehlen! Anni wusste von iherer ganzen Freude nichts, und waehrend Meli mit Flo den Park unsicher egmacht hat, ahbe ich Anni mit verbundenen Augen umhergefuehrt. Ohne einen Anruf haette sie alles geblickt, aber das Froeschequaken hat sie am Ende doch auf die richtige Spur gebracht. Dort gings dann froehlich heiter in den Geburtstag rein, mit leckerem Essen udn so viel Alkohol, dass alle ganz lustig waren. Ein wunderbarer Tag, aeh, ne tolle Nacht, meinte ich. Und ich hab sogar ein Foto gemacht: Ne Kerze im Baum... Aber keine Bange, Anne un Meli haben so geile Fotos von der Party, die koennen Interessierte bestimmt auch irgendwann mal sehen.

Zur Zeit gehts hier ganz heiss her. 36 Grad, dabei immer noch morning exercises udn Sport draussen. Ich vergluehe! Ausserdem geht hier alles schon dem Ende zu. Uebrmorgen ist unsere Abschiedsarty, Meli hat schon gepackt, ich hab schon alles weggeschickt udn ich bin darueber sehr traurig. Ach China, ich werde dich vermissen!

6.6.07 12:38


Besuch aus Deutschland

Auf seiner Geschaeftsreise durch China (u.a. 北京 (beijing),上海 (shanghai),南京 (nanjing)) hat mich Joachim besucht. Nach einigen Telefonaten haben wir es gschafft uns gestern zu treffen. Per Taxi sind er und eine Kollegin nach 怀柔 (huairou) gefahren, direkt vor meine Schule. Nach einem kurzen Abstecehr zu mir nach Hause gings per taxi dann auch zur Grossen mauer. Der Anstieg und auch der lange Weg auf der Mauer waren wunderschoen, wenn auch etwas heiss. Es war auch verdammt viel los! Es war richtigs choen mal wieder mit Deutschen, die man nicht eh schon als dauerhaften Bestandteil seiner Umwelt angesehen hat, etwas zu unternehmen. So viel ahben wir gar nicht miteinander gemacht. Wir unternahmen noch einen kurzen Abstecher zu meiner gastfamilie, fuhren in die Stadt und dann sind die Zwei schon wieder zurueck anch 北京 (beijing). Aber es hat mich reisig gefreut!
27.5.07 11:20


meine Klassenlehrerin

Jaja, frueher fand ich die supoer etc. Und sie macht ja fuer mcih auch alles bestens! Aber um die Klasse kuemmert sie sich nicht.

Sportfest: Der Seilspring-Team-Wettkampf. Jede Klassenlehrerin feuert ihre Klasse an. Unsere nicht. Irgendein Wettkampf. Die Klassenlehrer warten am Ziel, beglueckwuenschen Gewinner, troesten Verlierer. Meine nicht.

Heute, Uebung fuer den Singwettbewerb: Alle sollen sich am Sportplatz treffen. Wir waren da. Aber nur ein Teil. Weil der Rest nicht kommt, schickt sie uns wieder hoch in die Klasse. Dort ist niemand. Kurz darauf kommt 杨晓杰 (Yang XiaoJie) um uns zu holen, unsere Klassenlehrerin ist stinksauer, weil wir nicht da waren . (Haeh?) Die anderen hatten im Schatten gewartet... Eigentlcih sollte sie uns dirigieren. Aber sie will nicht. Wir sind die einzige Klasse, die von einer Schuelerin dirigiert wird. Keine Ahnung von der Welt, diese Frau.

讨厌她!!!

25.5.07 14:43


Lecker!

http://i137.photobucket.com/albums/q203/E-Punkt/P1040629.jpg

Oeffentliche Toiletten. Ok, es ist selten so schlimm.

23.5.07 14:48


23.5.07 14:45


Melis Geburtstag

http://i137.photobucket.com/albums/q203/E-Punkt/P1040609.jpg

Ne kurze Vorstellung, von links nach rechts:

yauwenyuan der tThailaender (abgeschnitten), 高力 (gao li), Anni, Yanran (Annis Schwester), Meli, Markus (Melis Vater)

23.5.07 14:42


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung